Ratten-Muggel oder was?

Das Jägermuggels und andere dieser Gattung Dosen entfernen oder sabotieren ist ja bekannt, aber geht jetzt auch die Tierwelt auf unsere kleinen Schätze los?
Gerade eben bekam ich ein Foto direkt von einem Cache zugeschickt welcher durch eine Ratte (oder Maus) bewacht oder ggf. sogar sabotiert wurde (das muss erst die nächsten Tage geprüft werden)

Das sich gerade die Tierwelt für unsere Dosen interessiert sofern sich etwas essbares darin befindet ist ja bekannt und gerade deswegen gehören solche Sachen auch nicht in einen Cache, aber einfach so?

Rücksichtsloses Verhalten im Wald

Immer wieder wird darüber diskutiert, wie aktuell im Geoclub Forum.
Anlass für diesen Beitrag war eine sehr interessante Abhandlung zum Thema von JR849 zum Thema „Der Owner hat nichts falsch gemacht…„.
Gut so ganz und immer kann man eine Mitschuld nicht von der Hand weisen. Vorallem dann, wenn viel zu kleine Dosen sehr schwer oder unüblich versteckt werden. Dann sind die Zielregionen nach kürzester Zeit umgegraben als hätte eine Horde Wildschweine dort gewütet.

QR-Codes erstellen

Überall laufen einem diese komischen QR-Codes über den Weg.
Aktuell berichtete ich über die Munzee’s welche eben auch diese Codes verwenden.

Zum Auslesen gibt es genügend Apps in den diversen Shops nur wenn man selber einen Code erstellen möchte?

Ich hatte diese Problem kürzlich erst und habe mich auf unzähligen Webseiten rumgetrieben welche genau dieses erledigen sollten.

Bei dieser Suche bin ich dann bei meinem Favoriten hängen geblieben mit welchem ich genau diese QR-Codes in jeder gewünschten Größe erzeugen kann: http://goqr.me/

 

Munzee’s – was ist denn das nun wieder

Vor einigen Wochen entdeckte ich in einer Dose einen kleinen grünen Zettel mit QRCode. Was ist denn das nun wieder habe ich mir gedacht; ein Munzee.

Munzee’s sind meistens nur einfache kleine Aufkleber, welche häufig an Schilder geklebt werden. Als eine Art „Cache“ auf der zugehörigen Webseite registriert, können diese nun gesucht werden.

Sobald man einen Munzee gefunden hat, muss man diesen mit der entsprechenden App, welche derzeit nur für IPhone und Android verfügbar ist, einscannen und schon bekommt man Punkte.

Eigentlich finde ich das nicht besonders, aber irgendwie lustig ist es schon wird aber dem eigentlichen GeoCachen wohl keine Konkurrenz sein.

Ultrafire Batterie explodierte

Immer wieder hört man von explodierenden Akkus. Letztens ist mir ein Forenlink geschickt worden, welcher genau dieses Problem behandelt und einen etwas dramatischeren Fall schildert.

Trotz alledem zeigt auch dieser Beitrag immer wieder, man soll nicht einfach irgendwas kaufen weil es billig ist; dann braucht man sich nicht wundern.

Als ich letztens meine ersten Taschenlampen vom einschlägigen Billig-Kopie-Versender aus Honk-Kong bestellt habe, welche mit 18650 er Akkus betrieben werden war ich glücklicherweise in der Lage mich vorher mit guten Tipps anderer Cacher einzudecken.

Die Nacht der Salamander

Letzten Freitag haben wir „Die letzte Schlacht des Obentraut – NC“ geschlagen und es wurde zur Nacht der Salamander.

Seit ca. 30 Jahren habe ich keinen Feuersalamander mehr gesehen und diese Nacht weit über 10 Exemplare.

Es hat schon was besonderes die Tiere so nach in Ihrem Lebensraum zu betrachten und man kann nur dazu aufrufen beim GeoCaching in der Nacht immer darauf zu achten, wo man hintritt.
Man schützt sich und die Natur, ich jedenfalls möchte so ein schönes Tier, auch nicht aus Versehen, tot treten.

GeoCaching und CITO im NDR

Mal ein kleiner interessanter Beitrag im NDR mit Markus Gründel:

http://www.ndr.de/flash/mediathek/mediathek.html?media=hallonds3007

Waldlehrpfad Top 10 Caches

Die Top 10 Caches nach Fav-Points im Waldlehrpfad Lohnder Holz.

  1. Waldlehrpfad #20 (101)
  2. Waldlehrpfad #28 (50)
  3. Waldlehrpfad #13 (33)
  4. Waldlehrpfad #30 (24)
  5. Waldlehrpfad #17 (24)
  6. Waldlehrpfad #29 (23)
  7. Waldlehrpfad #27 (21)
  8. Waldlehrpfad #3 (19)
  9. Waldlehrpfad #22 (14)
  10. Waldlehrpfad #18 (13)

Der NC (NightCache) „Die letzte Schlacht des Obentraut:

Fair Trade

Fair Trade oder auch der Tausch von Schätzen.
Aktuell wurde Thema im englischsprachigen Newsletter von Groundspeak angesprochen und es geht darum in Caches gefundene „Schätze“ fair gegen Gleich- oder Höherwertiges zu tauschen.

Also wenn man etwas aus der Dose nimmt sollte man auch etwas hinein tun. Dieses wird häufig von Kindern genutzt und ist wohl auch gerade für diese angedacht worden.

Ausgenommen von diesem Handeln sind die Trackables, also Coins und Travelbugs. Es wird zwar gerade von den Ownern von TB-Hotel-Caches gerne gesehen wenn der GeoCacher nicht die Dose leer räumt sondern auch Trackables dort gelassen werden, ist aber keine Vorgabe gem. der Guidelines von GS.

Geocaching in Italien – wie es war

Was soll man schon sagen nach sagenhaft Locations und schönen Dosen auf dem Weg. Primär sollte es natürlich Urlaub sein aber wie der ursprüngliche Zweck des GeoCachings war, dem Cacher schöne Orte zu zeigen, wurden diese Döschen ebenso dazu genutzt.

Highlights meines Aufenthaltes war ein Lost Place und der Cache Rifugio Telegrafo auf dem Monte Baldo in über 2100m.