Artikel mit Tag ‘Suchen’

An alle Copy Paste und Express Logger!

Richtig loggen….. kann man überhaupt falsch loggen?
Die Antwort ist eigentlich nein, aber eignetlich doch!

Es fällt in letzter Zeit vermehrt auf dass gerade Cacheneulinge sich mit Worten in den Onlinelogs sehr knapp fassen. Logs mit wenigen Worten findet man immer öfter. Hauptsache Cache wurde gemacht, das Log ist dann nur noch ein übles Muss um den Punkt zu erhalten.

Diese Tendenz entspricht nicht dem eigentlichen Sinn. Punkte könnten auch anders vergeben werden wenn die Worte nicht wichtig wären. Denkt daran, dass die Onlinelogs der „Lohn“ sind für die Cacheowner, quasi für die Mühe welche sie sich mit dem Cache gemacht haben. Daher ist es nur mehr als fair sich beim Onlinelogg besonders Mühe zu geben.

Zerbst – 4 Wochen danach

Ca. 4 Wochen nach unserem Team-Wochenende in Zerbst sind die Erinnerungen noch hellwach und das geniale Wochenende wird wohl unvergessen bleiben.

Am Fr. Abend haben wir das „Sanatorum“ zum Einstieg besucht und waren schon heftigst beeindruckt von Location und Reiz eines LPs.

Am Sa. kamen dann „Bahnhof“ und „Tower“ von Zerbst an die Reihe und diese zwei LPs reichten auch für einen erfüllten und zufriedenen Cachertag.

Details zu erzählen würde jetzt wohl ein ganzes Buch füllen. Man muss das einfach selber gesehen und erlebt haben. Geniale Leute im Team, eine geniale Location und somit ein geniales Wochenende.

GoogleMaps auf GC.com wieder anzeigen

Seit bereits einiger Zeit hat Geocaching.com die Google Maps aus Ihrer Webseite entfernt und viele vermissen die Satellitenkarten.
Für diejenigen die sich noch nicht damit abgefunden haben und die Lösung bisher nicht selber gefunden haben hier mal der Hinweis wie man unter Firefox die Google Karten wieder zurück bekommt.

Hierfür benötigt man lediglich das Greasemonkey Skript „Geocaching.com Google maps“ zu installieren unter http://userscripts.org/scripts/show/125925

Für das Funktionieren des Skriptes ist natürlich das Firefox Addon Greasemonkey nötig, welche ich selber schon sehr lange nutze und nur empfehlen kann. Installation unter http://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/greasemonkey/

Teameinsatz in Zerbst

Nur noch wenige Tage und unserem GC-Team steht die erste große Bewährungsprobe bevor; „Zerbst“ der ehem. Militärflughafen.

Klar haben wir mit unserem Team schon unzählige Multi-Aufträge bei Nacht und auch bei Tag erfolgreich abgeschlossen aber diesmal wird es ein ganzes Wochenende fern der Familien und der Heimat. Die Vorfreude steigt bei mir gerade ins Unermessliche.

Allgemeinses zur Teambildung beim GeoCaching:
Aufwendige Caches sollte man nie alleine angehen. Zum einen sind diese meistens zu komplex in ihren Lösungen und es lauern auch Gefahren. Daher ist es immer sicherer und erfolgsversprechender in einer Gruppe los zu ziehen.
Wenn die einzelnen Leute der Gruppe auch noch gut zusammen passen und sich perfekt ergänzen ist es umso besser. Dann macht es erst richtig Spass.

Empfehlung – 3rd Nighty – The Wall (NC)

Letzten Samstag habe ich pers. für mich die NachtCache-Saison für dieses Jahr eröffnet und durfte einen sehr schönen Cache in der Nähe von Altencelle /Burg lösen.

3rd Nighty – The Wall (NC)“ von „N39“ lies mich gleich vom Start an nicht mit dem Schmunzeln aufhören und überraschte jedes mal mit neuen interessanten Ideen.

Glücklicherweise hatten wir im Team von 4 Personen immer irgendwie die richtige Idee und konnten so recht zügig zum Final vordringen und auch in selbiges eindringen.

PDA, Handy wasserdicht verpackt

Die richtige Ausstattung für’s GeoCaching erleichtert das Suchen und erhöht den Spaß an diesem Hobby.

Wer mit seinem PDA oder Handy auf Schatzsuche geht bekommt schnell ein Problem. Bei schlechtem Wetter macht man sich Sorgen um sein nicht so ganz wetterfestes Gerät.
PDA und andere Handys sind nicht für den Outdoor Einsatz ausgelegt und Regen und Dreck kann die empfindliche Elektronik schädigen. Bei Regen hilft ja vielleicht ein Regenschirm nur leider fällt die Navigation darunter fast vollständig aus.

Meine Lösung ist eine Schutzhülle von der Firma Ortlieb, einem in diesem Bereich führenden Hersteller. Selbst der Touchscreen meines PDAs lässt sich noch problemlos bedienen und die Sorgen um Dreck und Wasser sind dahin.